Interview mit Isabell von Küchenplausch

Letzte Woche bin ich zufällig bei facebook auf die Seite von Küchenplausch gestoßen und habe – angezogen von dem Motto “Bei uns werden Köche Freunde”

- auf “gefällt mir” geklickt. Seitdem bekomme ich jeden Tag immer wieder neue Kochanregungen und -inspirationen auf der Küchenplausch Pinnwand.

Hier der Infotext auf facebook:

Küchenplausch ist die erste deutschsprachige Community für alle Foodies, Kochblogger und all diejenigen, die eine Leidenschaft zu gutem Essen und leckeren Rezepten hegen. Sobald wir online gehen, kannst du auf Küchenplausch neue Leute kennen lernen, eigene Rezepte hochstellen, deinen Kochblog noch bekannter machen und dich mit anderen über das Thema Essen und Kochen austauschen.

Nachdem Isabell und ich einander ein wenig hin und her geschrieben hatten, kam die Idee eines kleinen Interviews.

Das dürft Ihr nun hier lesen:

1. was bedeutet Kochen&Backen für Dich?
Isabell: Ich koche und backe schon seit dem ich ein kleines Mädchen bin sehr gerne. Es hat mir viel Spass gemacht meiner Mama in der Küche zu helfen. Vor allem das Ausschlecken der Schüssel wenn sie einen guten Kuchen gebacken hat fand ich toll. Gutes Essen ist für mich ein grosser Genuss und eine Passion. Was gibt es schöneres? Mittlerweile merke ich, dass ich lieber backe als zu kochen. Das liegt wohl daran, dass ich erstens eine kleine Naschkatze und zweitens nicht die kreativste Person beim Kochen bin. Wenn man beim Backen gute Rezepte und die passenden Zutaten hat, kann eigentlich nicht mehr viel schief gehen. Beim Kochen gehört noch so viel Gefühl und Kreativität dazu. Hier kann ich mich in den nächsten Jahren sicherlich noch steigern. *g*

2. wie bist Du auf die Idee “Küchenplausch” gekommen?
Isabell: Es waren zwei Dinge die mich auf die Idee Küchenplausch gebracht haben. Wie ich schon geschrieben habe ist backen, kochen und essen eine Passion von mir und auch von meiner ganzen Familie. Durch diese Passion habe ich im Internet die Welt der Kochblogs kennen gelernt. Diese Welt hat mich sofort in ihren Bann gezogen und fasziniert.
Zum anderen hatte ich schon immer den Drang etwas Eigenes aufzubauen und mich selbständig zu machen. Auch das liegt bei uns in der Familie. Es lag also nahe etwas zu machen was beides vereint. So hab ich mit meinem Bruder und seiner Frau zusammen, nach Möglichkeiten gesucht und wir sind im September 2010 auf die Idee gekommen eine Foodblog Community zu gründen.

3. was hat “Küchenplausch” für Ziele?
Isabell: Küchenplausch hat das Ziel alle Kochblogger und Liebehaber der guten Küche in einer Community getreu nach unserem Motto „Bei uns werden Köche Freunde“ zu vereinen. In der Community sollen sich alle Foodies untereinander über Rezepte austauschen können, sich gegenseitig bei Problemen und Fragen helfen und sich inspirieren lassen. Außerdem soll man bei uns die Möglichkeit bekommen viele tolle Blogs und deren wunderbare Rezepte und Geschichten zu entdecken. Auch möchten wir speziell den Kochblogs eine Plattform bieten neu interessierte Leser zu erreichen. Wir wünschen uns, dass Küchenplausch das Zuhause vieler Kochblogs und Hobbyköche wird.

4. Machst Du das “hauptberuflich” oder arbeitest Du noch “nebenbei”? ;) Du investierst ja schon sehr viel Zeit…
Isabell: Ja, ich mache das „hauptberuflich“ und ich kann sagen, dass es mir wahnsinnig viel Spass macht. Wir haben bisher tolles Feedback zu unserer Idee und unserer Facebook Seite bekommen. So ein Projekt kann man nicht unbedingt nebenbei machen und habe mich diesem voll verschrieben, vor allem weil ich ja auch viele weitere Aufgaben neben unserer Facebook Seite übernehmen muss. Nebenbei mach ich per Fernstudium allerdings noch meine schulische Ausbildung fertig.

5. Du sagtest es gibt in absehbarer Zeit einen Betatest der Seite. Suchst Du da vielleicht Leute, die die Seite mittesten? Jemandem der es das erste Mal sieht fällt wahrscheinlich eher ein Fehler/Bug auf. ;)
Isabell: Ja das ist richtig, wir hoffen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis wir einen ersten Betatest machen können. Natürlich werde ich dafür auch ein paar Leute anfragen, ob sie beim Testen helfen könnten. Ich denke, dass es wichtig ist auch das Feedback anderer Personen in unsere Arbeit einfliessen zu lassen. Das Hilft eben auch diese Betriebsblindheit auf die du anspielst zu umgehen. Sollte es ein paar freiwillige Blogger geben, die gerne mittesten möchten, dann schreibt mir einfach eine Email an info@kuechenplausch.de. Ich würde mich sehr freuen.

6. isst Du eher süß oder deftig?
Isabell: Also auf diese Frage gibt es nur eine ganz klare Antwort und zwar süß. Ich bin das absolute Schleckermaul und mich kann man sofort mit allem möglichem Gebäck begeistern. Ich esse sogar gerne süße Hauptseiten, wie zum Beispiel Zwetschgenknödel oder auch Reisauflauf mit Kirschen, beides übrigens Gerichte die meine Oma immer für mich gezaubert hat. ;) Aber ab und zu hab ich dann natürlich auch Hunger auf was richtig leckeres salziges. Also den ganzen Tag nur süß zu essen wäre sogar mir zu viel. Ich muss jedoch gestehen, dass ich nach jeder salzigen Speise sofort wieder Lust auf was süßes bekomme und mir ein bisschen Eis oder ein Stück Schokolade als Nachtisch gönne.

7. was ist Dein Lieblingsgericht? (ja, Du musst Dich entscheiden ;) )
Isabell: Mein Lieblingsgericht? Also für mich ist der Nachtisch, das wichtigste Gericht in einem Menü und mein absoluter Lieblingsnachtisch (wenn ich mich entscheiden muss) ist Schokoladen Soufflé mit selbstgemachter Schokoladensauce und Vanilleeis. Ein Lieblingshauptgericht auszuwählen ist allerdings wirklich schwierig, denn das kommt bei mir immer ganz auf die Tagesverfassung an und auf was ich gerade Hunger habe. Mir ist es wichtig hier auch auf meinem Körper zu hören. Es gibt ein Gericht, dass begleitet mich schon seit ich ganz klein bin. Ich esse es bis heute noch fast immer, wenn wir zum Italiener gehen. Rigatoni quattro formaggi. Ich liebe es. ;)

Ich finde dass das alles sehr sympathisch klingt und rüberkommt und freue mich auf die kommende Community!

Schönen Sonntag,
Eure Irina

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Ein Gedanke zu “Interview mit Isabell von Küchenplausch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>