Möhren-Ingwer-Eistee mit Orange und Apfel

Möhren-Ingwer-Eistee
Ach, ich freue mich, denn heute geht es endlich los mit dem Osterbrunch. Osterbrunch? Was? Wie? Wo? Nun ja, vielleicht erinnert sich ja irgendwer an das Weihnachtsmenü, das einige andere Blogger/innen und ich gemacht hatten. Da hat jeder ein eigenes Menü zubereitet und an denselben Tagen dieselben Gänge online gestellt (KLICK zur Übersicht).

Da uns das extrem viel Spaß gemacht hat, entstand die Idee zu Ostern etwas Ähnliches zu veranstalten. Und schon war die Osterbrunch-Idee geboren. Dabei sind diesmal Janina vom Kleinen Kulinarium, Jeanette von Cuisine Violette, Steph vom Kleinen Kuriositätenladen, Janke von Jankes Soulfood, Sarah von Gaumenpoesie, Jasmin von Was Du nicht kennst, Nadine von SweetPie und meine Wenigkeit. Ihr bekommt diese ganze Woche lang jeden Tag insgesamt 8 Ideen zu verschiedenen Themen (alles in allem also 56 Rezepte!):

Montag – Getränk – Möhren-Ingwer-Eistee
Dienstag – Brot/Brötchen
Mittwoch – Brotaufstrich
Donnerstag – Wunschgericht (sozusagen der Joker unter den Themen)
Freitag – Dessert / Nachspeise
Samstag – Kuchen / Kleingebäck / Torte
Sonntag – Geschenk aus der Küche

Heute geht es also mit dem Getränk los und in meinem Fall ist es ein erfrischender und sehr gesunder Möhren-Ingwer-Eistee. Irgendwie war mir nach etwas kühlem und so einEsitee passt doch super zum Brunch, oder nicht? 🙂 Man kann ihn gut vorbereiten, in den Kühlschrank stellen und dann den Gästen servieren…
Apropos: was die anderen sieben für ihre Gäste haben, findet Ihr unter dem Rezept 😀

Zutaten:

250g Äpfel
250g Karotten
15-20g Ingwer (Gewicht geschält)
2 Orangen
Schwarzer Tee
Eiswürfel

Zubereitung:

1. Äpfel, Karotten und Ingwer entsaften. Die Mengeb in den Zutaten oben sind als eine ungefähre Angabe zu verstehen, denn je nach Entsafter bekommt man vermutlich unterschiedliche Mengen an Saft raus. Ich zum Beispiel habe dafür meinen KA-Entsafter* benutzt und bekam 200ml Saft raus.

2. Orangen auspressen (ich kam auf 150ml Saft) und zusammen mit dem anderen Saft in einen ausreichend großen Behälter geben. Jetzt kommen genügend Eiswürfel dazu (bei mir sind das so ca. 200g).

3. Letzter Schritt: Schwarzen Tee kochen (noch einmal ca. 200ml), ca. 5min lang ziehen lassen und dann direkt auf den Rest gießen. Durch die Eiswürfel kühlt er sofort ab und hat keine Chance bitter zu werden.

So, und hier die tollen Ideen der anderen 7. Ich würde ja bei jeder gern ein Schlücken probieren… Oder zwei… Ach, jetzt gebt mir schon jeweils ein Glas 😀
SweetPieEierpunsch
Jankes*SoulfoodRhabarber-Limonade & Secco
GaumenpoesieCarrot Milkshake
Cuisine VioletteACE-Saft mit oder ohne Prickeln
Kleines Kulinariumheiße Schokolade mit Sahnehaube
Was du nicht kennst…ACE Smoothie
Kleiner KuriositätenladenKarotten-Orangen-Mimosa

Prost!
Eure Irina

*Affiliate-Link (Infos in der Sidebar rechts)

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.