Nudeln von Schauts [gesponserter beitrag]

140408_schauts _05
Wie fange ich am besten an? Es ging los mit der „Sieben Schwaben Box„. Die Box an sich fand ich ja eher durchwachsen. Was aber einen bleibenden Eindruck hinterließ, waren die Nudeln, die beigelegt waren.
Pflichtgemäß habe ich direkt gegoogelt und bin auf der Internet- und Facebookseite von Schaut gelandet. Ohne mir was dabei zu denken habe ich auf der Pinnwand der Facebookseite ein Lob hinterlassen. Kurz darauf bot mir eine nette Mitarbeiterin ein kleines Probierpaket an und ich sagte ja.
Warum? Nun ja, wie Ihr wisst, mache ich seit geraumer Zeit oft selbst Nudeln. Die aus dem Supermarkt schmecken mir seitdem kaum und sind als Notlösung im Regal. Da wäre eine Alternative gut. Vor allem auch eine, die ich denjenigen empfehlen kann, die keine Lust und/oder Zeit haben selbst welche herzustellen. 🙂 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Traditioneller Käsegenuss nach Schweizer Reinheitsgebot & GiveAway [gesponserter beitrag]

140213_schweizerkaese _02

Ende letzten Jahres flatterte eine nette Mail bei mir rein, in der es Schweizer Käse ging und die Frage ob ich welchen Testen möchte. Als ich las um welche Sorten es sich handelte und unter anderem Gruyère las, hatte mich Barbara fast gewonnen. 😉
Als ich dann auch noch las, dass der Käse von richtigen Schweizer Käsemeistern nach dem Schweizer Reinheitsgebot hergestellt wird und ganz frei von Zusatzstoffen ist, wollte ich sehr gern probieren.

Erstmal kurz allgemein: was hat es denn Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

„Sieben Schwaben“ [gesponserter beitrag]

140208_schwabenbox _01Am heutigen Sonntag wage ich einen erneuten Ausflug in die Welt der Essensboxen. Bisher zeigte ich schon die Käse- und Kartoffel-Tatsy-Box. Eine Box bekam ich kürzlich zugeschickt über die ich nicht berichten möchte, da sie zu mit und lecker macht laune nicht wirklich gepasst hat.
Die heutige Box heißt „Sieben Schwaben“ und beinhaltet ein kleines regionales 3-Gänge-Menü von Produzenten aus Schwaben.

Die Idee dazu kommt Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

„Kartoffel-TastyBox“ – oder: bin ich ein Kartoffel-Gourmet? [gesponserter beitrag]

_MG_0824Könnt Ihr Euch noch an die Käse Tasty Box erinnern, die ich Euch im Juli letzten Jahres vorgestellt habe (KLICK zur Vorstellung)? Schon damals habe ich erwähnt, dass es auch noch andere Tasty Boxen gibt. Unter anderem gibt es seit dem Spätherbst eine Kartoffelbox. Sinn des Ganzen ist es auch mal andere Sorten als die im Supermarkt üblichen kennenzulernen. Dabei wird genau wie bei der Käsebox auch die Herkunft der jeweiligen Kartoffeln sowie die passendste Verwendung vorgestellt. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

TastyBox-Käse – Vorstellung [gesponserter post]

In der letzten Zeit habe ich immer wieder auf facebook und auch auf Blogs über diverse Boxen gelesen: Foodist Box, Brandnooz Box, Tasty Box, Hellofresh Box… ganz schön viele… Mein Interesse war seit einer Weile geweckt und ich dachte schon darüber nach ob ich eine dieser Boxen nicht mal ausprobiere.
Da traf es sich wirklich gut, dass Annika von Tasty Box sich bei mir meldete und fragte ob ich die TastyBox mal testen möchte. Und zwar die Käse-TastyBox (Juli) .
Nach der Rückversicherung, dass kein Schimmelkäse drin ist 😉 sagte ich freudig zu und schon bald kam auch ein Paket 🙂
Vielen Dank an dieser Stelle für die Möglichkeit zum testen und den netten Kontakt.

Ersteinmal ein/zwei Sätze über TastyBox. Das sagen sie über sich selbst:

Unsere Vision ist es, die Esskultur Europas wiederzubeleben. Weg von beschleunigt produzierter Massenware, hin zu natürlichen, noch in Handarbeit hergestellten Lebensmitteln.

Wir finden bodenständige, unabhängig produzierte Lebensmittel aus kleinen Manufakturen. Handgemacht, ehrlich, geschmacksintensiv.

Was wir machen

Über www.TastyBox.de bringen wir unsere Kunden durch Kochboxen, Liebhaber-Boxen (Fleisch, Käse, Schokolade) und Einzelprodukte in den Genuss unserer Raritäten.

Mir persönlich gefällt was ich da lese. Gut ist auch, dass man weiß was in der Box, die man  bestellt, drin ist. Man ist nicht verpflichtet ein Abo zu nehmen und kann auch einfach einzelne Boxen bestellen. Wenn einem bestimmt Lebensmittel besonders gut gefallen haben, gibt es oft die Möglichkeit diese nachzubestellen. Und wer gerne ein Abo möchte, kann auch eines haben. Denn als Mitglied eines TastyClubs bekommt man einen Preisvorteil.

Und nun zum Paket. So sah es aus als ich aufmachte:

Oben ein Flyer mit ausführlichen Informationen zum Inhalt und darunter eine Styroporbox.
Ungeduldig machte ich die Box auf und hatte folgenden Anblick vor mir: Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Test – FunCakes Mix für Buttercreme [gesponserter post]

Vor einigen Wochen postete Cupcakelook auf facebook, dass sie Tester für eine Buttercreme-Mischung suchen. Da ich nur sehr selten Buttercreme mache, weil ich oft nicht zufrieden genug mit der Konsistenz des Ergebnisses war, habe ich mich beworben. Und tatsächlich war das Päckchen nur wenige Tage später da:

FunCakes Mix für Butter Creme 1000gr.

Grundsätzlich stehe ich solchen Mischungen ja skeptisch gegenüber. Deshalb war ich umso gespannter auf diesen Test. 😉  Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Reishunger – Roter Reis

Ihr erinnert euch noch an die Reishunger-Vorstellung?
Den Sadri Reis, der wirklich sehr lecker war, habe ich Euch bereits gezeigt. Heute gibt es Reis Nummer 2: den Roten Reis. Zubereitet habe ich ihn nach einem Rezept direkt auf der Reishunger-Seite. Deshalb verlinke ich auch direkt dahin: Knackig frische Reispfanne.

Das Rezept war wirklich lecker. Leider war das um was es ging nicht wirklich gelungen: der Reis war um einiges zu hart. Ich muss gestehen, es war das erste Mal, dass ich Reis inklusive Schale zubereitet habe und da ist wohl was schief gelaufen. Ich bin nicht sicher was es war, denn ich habe den Reis länger gekocht als angegeben und auch mehr Flüssigkeit zugegeben. Trotzdem wurde der Reis nicht wirklich weich… 🙁
Schade, so konnte ich den Geschmack vom Reis nicht so richtig beurteilen.

Als letzter Test-Reis liegt hier noch der Schwarze Reis. Ebenfalls mit Schale. Habt Ihr Tipps wie man ihn so zubereitet, dass er gelingt?
Ansonsten werde ich vorher natürlich noch meinen guten Kumpel „Google“ fragen.. 😉

Liebe Grüße,
Eure Irina

 

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest