Krustenbraten im Spinatmantel, Ofenkartoffeln und Gedanken ums Fleisch

...Appetit!Letztens hab ich Euch ja schon erzählt, dass bei mir seit einer Weile ein gewisses Umdenken stattfindet was Essen angeht. Bei Gemüse und Obst bedeutet es, dass ich versuche möglichst saisonal und regional einzukaufen (die Bilder der Wochenmarkteinkäufe gibts regelmäßig auf meinem Instagram-Account). Fleisch ist so eine Sache. Obwohl man ja im Prinzip weiß wo Fleisch herkommt und dass ein Tier dafür sterben muss, habe ich mir lange Zeit kaum bis keine Gedanken drum gemacht was für ein Leben dieses Tier geführt hat bevor es auf meinem Teller landete und auf welche Art und Weise dieses Leben beendet wurde. Ich weiß nicht ob es damit zusammenhängt, dass ich nun doch seit ein Paar Jahren diesen Blog hier führe und mir einfach viel mehr Gedanken ums Essen mache als früher oder damit, dass auch ich etwas „älter“ werde: es ist mir nicht mehr egal. Ich bin und werde wohl keine Vegetarierin, aber ich brauche nicht jeden Tag ein Steak auf meinem Teller. Ich denke, das sieht man auch an den Rezepten hier im Blog. Da ist doch viel vegetarisches dabei. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Brokkoli-Tomaten-Kuchen

Guten Appetit!
Das Veggie Journal habe ich hier ja schon ab und an erwähnt. Die Zeitschrift enthält schöne vegetarische und vegane Rezepte. Für mich als Nicht-Vegetarierin ist in manchen Berichten zu viel „erhobener Zeigefinger“ drin, aber ehrlicherweise lese ich sie hauptsächlich wegen der Rezepte. :) Aus der aktuellen Ausgabe habe ich (ausnahmsweise mit nur ganz geringen Änderungen) diese leckeren Kuchen nachgebacken und kann sie nur weiterempfehlen. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Köstlicher ACE-Saft & mein neuer KitchenAid Entsafter {gesponserter beitrag}

150614_ace_saft_entsafter_07
Es ist sicher kein Geheimnis, dass meine Küche bereits „ganz gut“ ausgestattet ist. Wobei es schon noch die ein oder andere „Kleinigkeit“ gibt, die mir noch fehlt. Ein Entsafter gehört seit ein Paar Monaten aber nicht mehr dazu, denn da Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Sauerteig-Pizzette mit Paprika und Erbsen

Guten Appetit!

Dass wir keine Vegetarier sind, ist kein Geheimnis. Da aber bei uns bei weitem nicht täglich Fleisch auf dem Teller landet, finde ich die vielen vegetarischen Kochzeitschriften toll. Das Gemüse ist dort nämlich nicht nur Beilage sondern eben Hauptmahlzeit. Das heutigeRezept ist inspiriert von einem Rezept aus der Slowly Veggie, allerdings, wie so oft, ziemlich abgewandelt 😉
Den Teig wollte ich erst ganz ohne Hefe und nur mit Sauerteig zubereiten. Das klappte aber ehrlicherweise nicht ganz und so landete doch etwas Hefe im Teig 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Hausgemachte Kamut-Nudeln mit ofengerösteter Roter Beete, Zwiebeln und Speck

150630_kamutnudeln_rotebeete_13Leckeres Essen muss nicht umständlich sein. Oft reichen auch wenige, aber dafür gute Zutaten. In diesem Fall sind es frische Rote Beete und Zwiebeln vom Markt, Speck aus dem Hofladen, den wir kürzlich entdeckt haben und hausgemachte Spaghetti. Natürlich könnt Ihr auch Nudeln aus anderem Mehl machen oder fertige Nudeln kaufen. Dann geht das noch einfacher :) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Offene Sommer-Lasagne

150719_sommer_lasagne_13
Wer mir auf Facebook und/oder Instagram folgt, weiß, dass ich öfter mal Schnappschüsse zeige. So auch gestern. Da ging es um das Bild der Sommer-Lasagne bevor sie in den Ofen kam. Das eigentliche Rezept wollte ich erst in ein Paar Wochen online stellen. Aber die Nachfrage war plötzlich so groß, dass ich mich abends noch hinsetzte und schrieb. :)
Das Original stammt übrigens aus der aktuellen Slowly Veggie (ich habe allerdings statt fertige Lasagneblätter zu nehmen frische hergestellt). Tolle Zeitschrift und das nicht nur für Vegetarier. 😉
Die Lasagne ist ganz weit weg von der normalen „schweren“ Lasagne und für mich ein perfektes Sommergericht. Jetzt aber genug geschwafelt, Ihr wollt ja gerne das Rezept, nicht wahr? Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Ratatouille-Gratin

150618_ratatouille_12
Das heutige Rezept stammt leicht verändert aus dem „Mutti“-Magazin und ist angelehnt an das Rezept aus dem beliebten Animationsfilm „Ratatouille“ in dem eine Ratte namens Rémi kocht. Ich mag an dem Rezept ja neben dem Geschmack auch die Optik. An dem Tag als ich gekocht habe, war es draußen eher etwas trostlos und die schöne Ratatouille-„Sonne“ hat wenigstens etwas Sommer gebracht 😉
Ich mag an dem Rezept besonders dass das Gemüse nicht „totgekocht/-gebraten“ ist, sondern noch leicht knackig bleibt und nicht vor Öl trieft. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest