Bärlauch-Brioche-Zöpfe {bärlauchsaison}

Bärlauch-Brioche-Zöpfe
Guten Morgen! Habe ich Euch schon von meiner Bärlauch-Liebe berichtet? Ja? Egal, darüber kann ich gar nicht genug reden. 😀 Und als ich in der letzten Ausgabe der Lust auf Genuss auf das Rezept für diese Bärlauch-Brioche-Zöpfe stieß, war sosofort klar, dass ich sie backen werde. Nein, backen MUSS. Blöd nur, dass es zu dem Zeitpunkt noch keinen Bärlauch gab. Aber gut, nach ein paar Wochen Geduld war es endlich soweit und schon standen die Zöpfe auf dem Tisch. Sehr lecker sage ich Euch und noch dauert die Bärlauch-Saison an. Ihr könnt die Bärlauch-Brioche-Zöpfe also noch wunderbar nachbacken. Vielleicht am kommenden Oster-Wochenende?
Bärlauch-Brioche-Zöpfe Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Eier-Brötchen mit Bärlauchcreme

160325_eier_broetchen_18
Guten Morgen an diesem wunderschönen Ostersonntag! Bei uns hat der Osterhase die Eier statt im Garten in Brötchen versteckt 😉 Die Idee für die Brötchen habe ich aus der „Lust auf Genuss“ (einer meiner Lieblingszeitschriften). Ich habe lediglich das Weizenmehl durch Dinkel ersetzt und den Hefeanteil leicht verringert. Dazu noch leckere Bärlauchcreme…fertig ist ein leckeres Frühstück, das man bestimmt nicht nur an Ostern genießen kann 😉
Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Eingelegte Bärlauch-Stiele und -Knospen

fertig :)
Ihr Lieben, heute habe ich das wahrscheinlich letzte Bärlauchrezept für die Saison für Euch. Da Bärlauchstiele einen etwas anderen Geschmack haben als die Blätter (eine Art Mischung zwischen Frühlingszwiebeln und Bärlauch, leicht scharf) kommen sie nicht in mein Bärlauchpesto oder in die Bärlauchmasse, die ich auf Vorrat einfriere (Bärlauch in Olivenöl püriert). Zum Wegschmeißen sind sie aber (genau wie die Knospen) viel zu schade. Deshalb hab ich sie jetzt zum ersten Mal eingelegt. Da ich im einlegen nicht so der Profi bin, habe ich erstmal Google befragt und bin unter anderem auf ein Rezept von „missboulette“ gestoßen. Das habe ich dann angepasst und fertig 🙂 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest