Tiramisu – klassisch, simpel, gut.

150303_tiramisu_30

Erinnert Ihr euch noch an das Biskuitrezept vor einer Weile? Da habe ich Löffelbiskuits hergestellt. Tja, und wofür eignen sie sich am besten? Für Tiramisu. Inzwischen gibt es ja diverse Abwandlungen von Tiramisu: ohne Ei, mit Obst, fettarm etc etc… (auch ich habe hier auf dem Blog schon mal ein Erdbeer-Tiramisu vorgestellt).
Heute wird es aber weder sonderlich modern noch „fancy“. Nein, wir machen ein klassisches (oder meine Version von klassisch…) Rezept, das (nicht nur) ich extrem gerne esse…
(Danke an meine Mama für das Rezept!) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Gratinierte Sellerie-Klößchen mit Curry

Guten Appetit!Ich versuche ja gerade meinen Zeitschriftenkonsum zu reduzieren. Öhm…es klappt, na ja, sagen wir mal semi-gut 😉 Eine der Schuldigen ist die „La Cucina Italiana“ aus der (leicht verändert) das heutige Rezept stammt. Sehr lecker und auf jedem Fall ein Rezept, das ich wieder machen werde. :) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Hausgemachte Kartoffel-Spätzle mit Egerlingen

141014_kartoffel_spaetzle_egerlinge_12Wer mir auf Instagram folgt, weiß, dass ich Kochzeitschriften mag. Öhm, sehr mag. 😉 Aber ich hab mich schon gebessert und kaufe nur ausgewählte Exemplare. So wie „La Cucina Italiana“. Aus der kommt auch die Anregung zum heutigen Rezept. Da wurde übrigens auch mal erklärt warum man Gnocchi mit heißen Kartoffeln machen soll: wenn sie zu stark abkühlen, quellt die in Mehl enthaltene Stärke nicht „verkleistert“ auch nicht. Das ist aber nötig damit das Gluten im Mehl keine Netzstruktur aufbaut. Im Gegensatz zu Brot oder Brötchen ist das bei Gnocchi nämlich nicht erwünscht. Diese sollen nämlich ganz locker sein. Und mit diesem Tipp wurden es meine auch. 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Frische Eiernudeln – Grundrezept

aufhängen
Irgendwie hat es sich so ergeben, dass ich immer öfter Nudeln selber mache und nicht kaufe. Nicht falsch verstehen. Gekaufte Nudeln schmecken auch, aber ich finde, dass man einen Unterschied schmeckt und frische Nudeln einfach lecker sind :) Bisher habe ich schon ein Paar Rezepte ausprobiert und bin jetzt bei diesem Grundrezept stehen geblieben. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Saltimbocca

131013_saltimbocca_14
…ein italienischer Klassiker, den ich bisher noch nie zubereitet hatte. Dank Pete Evans (mit ein Paar kleinen Änderungen 😉 ) und seinem neuen Buch „Casual Cooking“ (KLICK zur Rezension) hat sich das geändert. Und ich sage Euch: in Kombination mit frisch gemachter Pasta (Rezept folgt) waren die Soße und das Fleisch ein Hit. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest