Mini-Kokos-Muffins {frisch aus dem ofen}

Mini-Kokos-Muffins
So ein paar Mini-Kokos-Muffins mit einem Glas Milch wären jetzt gut…. Hm, blöd für mich, dass es schon ein paar Wochen her ist, dass ich sie gebacken habe. 😉 Da sie aber so einfach zu machen sind, ist es eigentlich ein leichtes sie spontan zu backen und genießen. Teig herstellen, ab in die Form, dann in den Ofen, rausholen und ab in den Mund. Ok, vielleicht mit einer ganz kurzen Pause zum abkühlen, denn wir wollen uns ja nicht den Mund verbrennen. 😉
Mini-Kokos-Muffins Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Ofenschlupfer mit Vanillesauce {weihnachtsmenü 2016}

Ofenschlupfer mit Vanillesauce
Puh, jetzt bin ich wehmütig, denn diese ganze Menü-Woche hat wirklich sehr viel Spaß gemacht und nimmt mit den heutigen Desserts ihr Ende. Vor allem war es toll, dass ich nicht ganz alleine ein weihnachtliches Menü gemacht habe, sondern auch ganz liebe Blogger-Kollegen/innen dabei waren. Steph vom Kleinen Kuriositätenladen, Janke von Jankes Soulfood, Malte von Irre Kochen, Janina vom Kleinen Kulinarium, Sarah von Gaumenpoesie, Nadine von Sweet Pie und Jens von Gekleckert.de – Jede/r von ihnen hat ein ganz eigenes wunderbares Menü zusammengestellt und weiter unten findet Ihr die leckeren Nachspeisen verlinkt.
161130_weihnachtsmenue_irina-01

Aber gut, kommen wir zur Nachspeise. Da der Ofen eh aufgeheizt ist, nutzen wir ihn einfach mal direkt weiter, lassen ihn etwas runterkühlen und nehmen uns die Zeit zwischen Haupt- und Nachspeise für ein gutes Gespräch mit der Familie, ein witziges Kartenspiel oder zum Geschenke öffnen… Die Ofenschlupfer kann man nämlich ganz gut vorbereiten und dann bei Bedarf in den Ofen schieben und auch die Vanillesauce ist schnell gemacht.

Übrigens: Falls Ihr jetzt erst „eingestiegen“ seid, habe ich hier das komplette restliche Menü für Euch…

Getränk: Grapefruit-Rosmarin-Mocktail
Vorspeise: Röstkartoffeln mit Speck
Zwischengang: Romanesco-Fenchel-Salat
Hauptspeise: Vanilleschote
Nachspeise: Ofenschlupfer mit Vanillesauce Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Dulce-de-leche-Schokohappen

Dulce-de-leche-Schokohappen
Juhuuuu, Sonntag 🙂 Bevor es für mich ans heutige Synchronkochen zum Thema Gilmore Girls geht (#gilmoregirlssynchronkochen auf Instagram), schreibe ich noch schnell das leckere Rezept für Dulce-de-leche-Schokohappen auf. Entdeckt habe ich es in der Zeitschrift „In meiner Küche“. Ein wirklich leckeres Rezept für alle, die Karamell, Schokolade und Kokos mögen. Ich fand es toll und unser Besuch auch.
Ein großer Vorteil des Happen ist es übrigens, dass man sie bis zu zwei Tage vorher zubereiten kann. Wir hatten hier kürzlich eine Geburtstagsfeier mit 17 Personen und da gab es einiges zu Backen. Wenn man dann schon etwas im Vorfeld machen und einfach in den Kühlschrank stellen kann, ist das wirklich praktisch 😉
Wollt Ihr wissen was es außer den Dulce-de-leche-Schokohappen sonst noch gab? Das verrate ich natürlich gern: Bienenstich, Karottenkuchen, Mango-Törtchen und Oreo-Tartelettes. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Mandeltarte mit Rosmarin-Birnen

Mandeltarte mit Rosmarin-Birnen
Vor ein paar Tagen, als meine Pizza bianco mit Birnen darauf online ging, habe ich Euch noch ein paar Rezepte mit Birnen versprochen und voila, hier ist schon das nächste: eine feine Mandeltarte mit Rosmarin-Birnen. Denn Rosmarin und Birnen passen ganz wunderbar zusammen. Die Idee habe ich aus derselben Ausgabe der Lust auf Genuss (schon älter, nämlich von 2012, ich liebe meine Kochbuch- und Kochzeitschriftenregal). Die Mandeltarte war saftig und hatte insgesamt ein tolles Aroma… Ach ja, ich will gar nicht so lange schwärmen und direkt mal zum Rezept kommen. 🙂 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Oreo-Tartelettes {no bake cake sunday}

Oreo-Tartelettes
160816_nobakecakes_grafik
Puh, die vier Wochen sind aber schnell rum. Als ich mich entschied 4 no bake cakes zu machen um den Einzug des neuen AEG Kühlschranks zu feiern, fürchtete ich, dass es vier Frischkäse-Torten mit Gelatine werden. 😉 Nicht falsch verstehen, denn die sind natürlich auch in Ordnung, aber ich wollte gerne vier möglichst verschiedene Rezepte zeigen und hoffe, dass mir das gelungen ist. Das erste Rezept waren die kleinen Brombeer-Törtchen, darauf folgte der Kalte Hund in rund, danach eine deftige Leckerei und jetzt, zum Schluss, habe ich einen schokoladigen Abschluss für Euch: Oreo-Tartelettes! Ich sage nur: Schoko, Schoko und nochmal Schoko 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Brombeer-Törtchen {no bake cake sunday}

Brombeer-Törtchen
160816_nobakecakes_grafikAch, ich freue mich! Heute startet nämlich der No Bake Cake Sunday. Ich habe Euch ja Freitag meinen neuen Kühlschrank von AEG gezeigt und nun habe ich vier leckere Rezepte für Euch, die man nicht backen muss, sondern nur kühlen braucht. 🙂 Die Brombeer-Törtchen sind wirklich fruchtig köstlich und einfach zu machen. Man braucht lediglich ein wenig Zeit. Den Rest erledigt der Kühlschrank. Am besten, Ihr macht sie am Vortag. Es ist nämlich wichtig, dass jede Schicht mindestens zwei Stunden kühlen kann damit sie sich nicht mit der nächsten vermischt. Nur dann habt Ihr die schönen Farbabstufungen.
Brombeer-Törtchen Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Quark-Brombeer-Auflauf

Quark-Brombeer-Auflauf
Solange Brombeeren noch Saison haben, sollte man sie so oft wie möglich essen. Und wenn Ihr noch welche vor dem schnellen Sprung in den Mund retten könnt, schmeißt sie direkt in die Quark-Mischung und ab in den Ofen damit. Nach nur einer halben Stunde ist dann der Quark-Brombeer-Auflauf fertig 🙂
Ich werde auf alle Fälle noch ein paar Mal welche auf dem Markt holen… Die Ausbeute hier im Garten ist nämlich eher mau. 😉 Bisher wurden drei Brombeeren reif und in etwa weitere 10 hängen noch dran. Ok, es ist auch nur ein Mini-Busch. Das wird schon noch mit den Jahren. 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest