Tater Tots

Tater Tots
Seit ich den eigenen Pinterest Account wieder ordentlich pflege, stöbere ich auch wieder mehr bei anderen rum. Auf Pinterest tatsächlich auch viel in englischsprachigen Blogs, weil es da oft Rezepte und Ideen gibt, die ich hier noch nicht entdeckt habe. Und da stieß ich auf „Tater Tots“. Zuvor hatte ich nie davon gehört um ehrlich zu sein. Eigentlich sind sie so etwas ähnliches wie Kroketten, aber eben nicht ganz. Sagen wir also, von der Form her eher wie Kroketten (und Ähnliches) und von der Konsistenz eher wie Rösti.

Ich habe HIER ein Rezept gesehen, das so einfach klang, dass ich es einfach testen musste. Und da das Ergebnis sehr überzeugend war, teile ich es nun (übersetzt und angepasst) mit Euch :) Im Original werden die Tater Tots vor dem Backen noch gekühlt, aber da ich keinen Platz (und keine Zeit) hatte, fiel dieser Schritt bei mir weg 😉 Da ich aber durchaus auch Rezepte ohne vorherige Kühlung gefunden habe, scheint es nicht ganz so wichtig zu sein 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Pfifferling-Pesto

Pfifferling-Pesto
Pesto kennt ja wahrscheinlich fast jeder. Meistens als klassisches Basilikumpesto, aber ich war irgendwie schon immer auch für Variationen zu haben 😉 Hier auf dem Blog gibt es daher bereits Rezepte für Spargelpesto, Löwenzahnpesto, Spinatpesto und Bärlauchpesto. Heute gesellt sich eine weitere Version dazu: Pfifferling-Pesto.
Pfifferlinge habe ich früher immer geliebt und dann, vor einigen Jahren, aß ich mal welche als es mir nicht so gut ging und na ja, ich gehe jetzt nicht ins Detail, aber das endete nicht ganz so gut. Wie auch immer: seitdem habe ich jahrelang keine Pfifferlinge mehr gegessen. So sehr verbindet man Essen mit bestimmte Emotionen/Erinnerungen 😉 Aber als ich das Rezept für Pfifferling-Pesto in Lisa Lemkes Buch Sommerküche* entdeckte, musste ich mich einfach durchringen und es mal wieder mit den Pfifferlingen versuchen. Und tadaaaaa, die landen jetzt wohl wieder öfter in meinem Einkaufskorb 😉 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Lunchbox-Rückblick #63

LunchboxGuten Morgen allerseits! Na, was macht Euer Sommer so? Hier ist das Wetter ja ganz schön wechselhaft. An einem Tag sind es über 31 Grad und Sonne und am anderen 20 Grad und Gewitter (also wahnsinnig schwül). Nichts von beidem ist so wirklich angenehm. Und am Tag darauf kann es wiederum halbwegs kühl sein. So ist das auch mit der täglichen Lunchbox nicht immer einfach. Ich hatte diese Woche zum Beispiel zweimal Melone dabei. Beim ersten Mal war es dann sehr heiß und die Melone passte perfekt. Beim zweiten Mal eher nicht so. Aber ansonsten war es die Woche mal wieder lecker 😀 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Basilikum-Limetten-Limonade

Basilikum-Limetten-Limonade
Guten Morgen! Heute ist mir das Wetter egal. Also, blogtechnisch gesehen, versteht sich. Dann ist es eben bewölkt…und ja…dann zeigt eben meine Handy-App für die nächsten 7 Tage Regen und Gewitter im Wechsel (übrigens: was soll das, lieber Sommer?). Egal! Heute gibt es eine Basilikum-Limetten-Limonade. Köstlich, efrischend und einfach. Kann man zum Laune anheben auch im Regen gebrauchen. 😉

Und warum das Ganze? Nun ja, ich bin ja sein einiger Zeit Mitglied im Rezeptebuch-Team und letzte Woche haben wir spontan beschlossen heute einen Getränkefreitag einzulegen. Daher gibt es unten nach meiner Basilikum-Limetten-Limonade auch die Links zu den Köstlichkeiten der anderen (damit seid Ihr für die nächste Sommer-Party ganz sicher gewappnet).

Und so ganz nebenbei Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Gefüllte gratinierte Conchiglioni (=große Muschelnudeln)

...Appetit!
So, jetzt hab ich mal meinen nicht vorhandenen Blogplan direkt noch einmal umgeschmissen 😀 Und deshalb gibt es heute die Muschelnudeln, die eigentlich für Dienstag angedacht waren und die ich aufgrund der Hitze durch Auberginen-Creme erstezt hatte 😉 Heute soll es aber fast den ganzen Tag regnen. Da braucht es ein bisschen gemütliches Essen, meint Ihr nicht auch? Und was passt da besser als Nudeln? Dazu noch gefüllt und selbstverständlich mit Käse überbacken…

Seit inzwischen zwei Jahren mache ich Nudeln selbst und habe in der ganzen Zeit nur zwei Mal (während des Umzugs) welche gekauft. Die meisten Sorten, die wir gerne essen, kann ich herstellen, aber Muschelnudeln gehören nicht dazu. 😉 Wenn jemand weiß, wie man sie zuhause selbst machen kann, immer her mit Euren Tipps! In der Zwischenzeit kaufe ich sie aber. So wie in diesem Fall. Im Übrigen haben sie natürlich auch einen „richtigen“ Namen, diese Riesenmuscheln: Conchiglioni. Die hier habe ich kurzerhand lecker vegetarisch gefüllt und mit Cheddar überbacken. Sehr lecker, sag ich Euch 😀
Guten... Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Auberginen-Creme

Auberginen-Creme
Ich liiiiebe Auberginen. Sehr. Und ja, mir ist klar, dass es komischerweise Menschen gibt, die sie NICHT mögen. Kann das sein? Unvorstellbar! 😀 Jetzt aber mal im Ernst: die Auberginen-Creme ist lecker. Ehrenwort.
Einfach gemacht und gerade jetzt im Sommer, perfekt zu Gegrilltem (oder auch ohne). Eigentlich sollte heute nämlich das Rezept für gefüllte Muschelnudeln online gehen, aber bei dem Wetter (vorhergesagte knappe 30°C) dachte ich, dass die Creme deutlich besser passt, denn bestimmt werden heute einige Grills (sagt man das so? :) ) glühen….
Auberginen-Creme Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Lunchbox-Rückblick #62

Lunchbox-Rückblick
Puh, es ist bereits Sonntag Abend und die Brotzeiten gehen jetzt erst online. Tja, vor lauter Kocherei habe ich es einfach nicht geschafft. Unter anderem gab es nämlich Frittierte Mini-Calzone im Rahmen der #synchronpizza auf Instagram. Wie auch immer, ich möchte Euch meinne Lunchbox-Rückblick trotzdem heute noch zeigen und hier ist er: Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest