Mango-Käse-Törtchen

141021_mango_kaese_kuechlein_16
Ich gestehe: Mango mag ich nicht. Warum also Mango-Käse-Törtchen? Na ja, meine Familie liebt Mangos und beim nächsten Mal nehme ich eben Himbeeren ;) Die Küchlein schecken wunderbar und der Boden hat durch das Anrösten der Mandeln das gewisse Etwas.
Für die Törtchen habe ich eine neue Form* eingeweiht. Um die bin ich schon seit fast zwei Jahren “rumgeschlichen”. Jetzt hab ich ich durchgerungen udnn sie endlich gekauft. ;) Klar, kann man auch einfach einen großen Cheesecake zubereiten, aber irgendwie finde ich es schön, dass so jeder sein eigenes kleines “Törtchen” hat. Und mal ehrlich: sehen die nicht niedlich aus? Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Kamut-Sandwich-Brot

Guten Appetit!Obwohl ich schon einige Brote gebacken habe, kann ich die in einer Kastenform an einer Hand abzählen. Warum, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht. Dabei ist es gerade für Pausenbrote ziemlich praktisch. Und als ich letztens auf ein Sandwich-Brot-Rezept bei Brotdoc stieß, merkte ich es mir vor.
Da ich zur Zeit so gern Kamut verwende und das Rezept (und ein Paar andere, die ich in letzter Zeit gesehen habe) Backmalz erfordert, war erstmal eine Bestellung bei der Mühle meines Vertrauens fällig und das Backen wurde verschoben.
Und an dem Tag, an dem das Päckchen (na ja, eher ein Riesenpaket) von der Mühle kam, wurde der Teig angesetzt. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert :) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Mein 1. Candy Table :)

141019_candytable_07Ihr Lieben, auch wenn heute Sonntag ist, gibt es leider keinen Lunchbox-Rückblick. Nächste Woche bestimmt wieder. Versprochen. Indianerehrenwort. Da ich aber letzte Woche einerseits teils krank war und andererseits einfach so viel zu tun hatte, hatte ich nur zweimal überhaupt eine Lunchbox dabei.
Stattdessen zeige ich Euch was mich letzte Woche unter anderem beschäftigt hat…. Ein Candy Table. :) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

SmoothieDay: Radieschen-Wassermelonen-Shake

_MG_9232Heute ist der vorletzte SmoothieDay für dieses Jahr. Nicht falsch verstehen, es gibt trotzdem immer wieder Smoothie- und Shakerezepte, nur nicht mehr jeden Mittwoch ;)
Das heutige Rezept kommt aus dem süßen kleinen Smoothies für Körper, Geist und Seele*. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Gyros-Rollen

141011_gyrosbrot_15Den Ursprung zu diesem Rezept habe ich kürzlich bei Groni’s Kitchen entdeckt. Gyrosbrot? Das liest sich toll, dachte ich. Das Fleisch wollte ich selbst marinieren und da Hefeteige und ich so sind *fingerkreuz*, habe ich auch den Teig frisch gemacht. Wie immer habe ich also variiert und geändert. Die Grundidee bleibt aber. Danke Groni :) Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Tagine mit Entenkeulen und Süßkartoffelgemüse

Guten Appetit!Auch dieses Tagine-Gericht war sehr gut. Nur eine Sache hat mich gestört und an ihr war ich selbst schuld ;) Im Rezept heißt es, dass man die Haut von den Keulen abziehen soll. Ich hab das nicht gemacht, weil ich es schade fand und knusprige Hähnchen- und Entenhaut liebe. Nur ist es so, dass die Haut bei dem Rezept nun mal nicht knusprig wird. ;) Labberige Haut kann ich aber nicht essen. Da wird mir schlecht. Hat mit der Konsistenz zu tun. Wie bei den Klößen, aber fragt nicht, ich vertiefe das jetzt nicht weiter ;)
Mein Mann hat da keine Probleme und hat die Keulen so gegessen. Ich hab meine dann nochmal schnell in eine Pfanne geschmissen. Ohne Haut wäre das nicht nötig gewesen ;)
Ihr müsst für Euch selbst entscheiden wie Ihr das machen wollt…

Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

SmoothieDay – Herbst Smoothie

141006_smoothie_herbst_04

Immer wieder Mittwochs… :) Wie in den letzten Wochen, habe ich auch heute einen leckeren Smoothie für Euch. Wir haben soooo viele Äpfel im Garten, dass ich unbedingt einen Smoothie mit Äpfeln machen wollte. Und voila: hier ist er :)
Auf den Bildern seht Ihr übrigens auch mal den kleinen Behälter von meinem Blendy. Super, wenn man mal nur eine kleine Menge machen möchte. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Würzige Kefta-Tagine mit Ei

Guten...Als ich dieses Rezept aus Ghillie Basans Tajine: Würzige Eintöpfe aus Marokko* nachkochen wollte, stieß ich tatsächlich auf ein vorher nicht bedachtes Problem: Lammhack. Durch anderes Fleisch wollte ich nicht ersetzen und Lammhack gab es bei uns nur tiefgefroren. Nun, das wollte ich nicht so gern verwenden.
Da ich aber glücklicherweise einen Fleischwolf* für meine KitchenAid habe (gut, ist nur ausgeliehen von Mama ;) ), dachte ich mir: dann mache ichs eben selbst. Tja, selbst passendes Lammfleisch aufzutreiben war hier schwierig. Die Metzgereien hatten nur Lammfilets oder Lammkarrees, aber das verarbeite ich ja nicht zu Hackfleisch. ;)
Zwei Wochen später fand ich endlich mal ein passendes Stück Fleisch (Schulter) und schon ging es los …
Die Kefta Tagine war einfach köstlich. Super würzig und die Eier haben unten auch eine lecker würzige Kruste bekommen. Ich glaub, das mache ich demnächst wieder. Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest