Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Johannisbeer-Streusel-Kuchen
Solange es noch Johannisbeeren gibt, möchte ich Euch gerne einen leckeren Johannisbeer-Streusel-Kuchen zeigen. Die Johannisbeeren haben mich kürzlich nämlich auf dem Wochenmarkt angelacht und förmlich darum gebettelt mitgenommen zu werden. Aus der ersten Portion entstand mein Johannisbeer-Apfel-Sirup, mit der zweiten wusste ich aber irgendwie nichts anzufangen. Bis ich über das Kuchenrezept von makeitsweet.de gestolpert bin. Ein wunderschöner Streusel-Kuchen. Den habe ich dann mit nur wenigen Änderungen direkt am nächsten Tag nachgebacken. Sehr lecker! Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Frischer Gurken-Avocado-Salat

Frischer Gurken-Avocado-SalatDen Gurken-Avocado-Salat habe ich unter dem Namen Gurken-Tatar im Veggie Journal entdeckt. Nun ja, nachdem ich das im „Gespräch“ (oder auch Facebook-Chat 😉 ) mit ein paar Bloggerinnen erwähnt hatte, kam kurz auf, dass Tatar ja eigentlich was anderes ist. Stimmt auch. Und da ich es selbst nicht nötig finde vegetarisches Essen nach Fleischprodukten zu benennen, habe ich das Rezept kurzerhand umbenannt.
Wie auch immer, es war wirklich lecker und sommerlich frisch. Egal unter welchem Namen: einfach mal nachkochen 😀 Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Kalter Hund in rund {no bake cake sunday}

Kalter Hund
160816_nobakecakes_grafikGuten Morgen 🙂 Die Sonne scheint und ich für meinen Teil bin besten Laune. Wie geht es Euch so? Ich hoffe Ihr habt Lust auf was Süßes. Denn das ist ja das Motto der „No Bake Cake“-Reihe. Backen ohne Kühlschrank sozusagen 😉 Heute gibt es den Klassiker „Kalter Hund“. Nur eben in rund und mit Haselnüssen. Köstlich, sag ich Euch. Auch wenn es für mich ehrlicherweise eine Premiere war. Kalten Hund habe ich bisher nämlich weder gegessen noch zubereitet. Also begab ich mich auf die Suche nach Rezepten und fand wirklich viele Variationen und am Ende bastelte ich mir einfach eine Kombination. 😉
Kalter Hund Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Mediterraner Nudel-Salat {grillbeilage}

Nudel-Salat
Der Sommer ist da! Also, diesmal so richtig. Mir sind 30°C ja ehrlicherweise ein ganz klein wenig zu viel des Guten, aber was solls, ich beschwere mich jetzt nicht. 😉 Und da viele bon Euch sicherlich auch gern grillen, habe ich heute eine schöne Beilage mitgebracht (funktioniert aber auch als „Hauptgang“): Nudel-Salat. Denn Nudel-Salat muss nicht vor Mayo triefen (den habe ich noch nie so recht gemocht), es geht auch anders…
So, für mehr Text ist mir gerade zu warm, ich geh dann mal ein Gurken-Zitronen-Eis aus dem Gefrierschrank holen 😀
Und Ihr könnt jetzt das Rezept nachlesen… Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Johannisbeer-Apfel-Sirup

Johannisbeer-Apfel-Sirup
Aktuell komme ich mit meinen sommerlichen Rezepten kaum hinterher. Normalerweise können Wochen vergehen bis ich ein gekochtes Rezept auch tatsächlich auf den Blog bringe. Im Sommer ist das so aber oft nicht möglich. 😉 Nehmen wir zum Beispiel die Johannisbeeren: es gibt sie nur noch im August (vielleicht Anfang September). Da muss man sich schon beeilen. 😉 Heute habe ich für Euch das Rezept für Johannisbeer-Apfel-Sirup um den Geschmack der Beeren ein wenig zu konservieren und gestern habe ich einen ganz leckeren Johannisbeer-Streusel-Kuchen gebacken. Tja, der muss auch schleunigst auf den Blog damit Ihr ihn noch in diesem Jahr nachbacken könnt. Und ja, das empfehle ich ganz unbedingt 🙂 Ersteinmal aber zurück zum Sirup, denn davon möchte ich auch noch ein paar Fläschchen zubereiten… Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Brombeer-Törtchen {no bake cake sunday}

Brombeer-Törtchen
160816_nobakecakes_grafikAch, ich freue mich! Heute startet nämlich der No Bake Cake Sunday. Ich habe Euch ja Freitag meinen neuen Kühlschrank von AEG gezeigt und nun habe ich vier leckere Rezepte für Euch, die man nicht backen muss, sondern nur kühlen braucht. 🙂 Die Brombeer-Törtchen sind wirklich fruchtig köstlich und einfach zu machen. Man braucht lediglich ein wenig Zeit. Den Rest erledigt der Kühlschrank. Am besten, Ihr macht sie am Vortag. Es ist nämlich wichtig, dass jede Schicht mindestens zwei Stunden kühlen kann damit sie sich nicht mit der nächsten vermischt. Nur dann habt Ihr die schönen Farbabstufungen.
Brombeer-Törtchen Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Der „Neue“ in meiner Küche: ein Kühlschrank von AEG {werbung}

AEG KühlschrankWie ist denn Euer Einkaufverhalten so?

Einmal die Woche? Mehrmals die Woche? Nur an bestimmten Tagen oder wenn Euch spontan etwas einfällt? Da gibt es ja die verschiedensten „Systeme“. 🙂 Ich kenne zum Beispiel jemanden, der wirklich täglich einkauft.

Wir stellen da eher das andere Extrem dar und kaufen einmal die Woche ein. Normalerweise ist es der Samstag. Da geht es erst auf den Wochenmarkt (regelmäßig auf Instagram zu sehen) und dann noch in den Supermarkt. Frisches Fleisch einmal im Monat, wenn der Hof des Vertrauens geschlachtet hat. Ich kaufe dann einfach das, was ich mir für den Monat so in etwa vorstellen kann und friere es ein.

Das Einfrieren ist auch nicht so das Problem, denn letzten Sommer haben wir uns einen sehr großen Gefrierschrank gegönnt. Das Problem war bisher eher unser (alter) Kühlschrank. Ein Stück weit unflexibel und einfach viel zu klein. Vor allem jetzt im Sommer. Oder wenn Besuch kommt und man einiges vorbereitet… keine Chance. Da stopft man viel zu voll, der Kühlschrank kann nicht die optimale Leistung erbringen und Lebensmittel werden schlecht.

Seit einigen Wochen steht hier aber endlich der Neue:

Stattliche 1,85 groß, 395l Volumen (fast doppelt so viel wie vorher), schick und hochwertig. Ich habe den AEG S74010KDXF mal unter die Lupe genommen und möchte Euch ein bisschen was dazu erzählen. Erst zum Kühlschrank und dann noch ein paar Worte zur richtigen Lagerung der Lebensmittel innerhalb des Kühlschranks.
Und ab kommenden Sonntag zeige ich Euch vier Sonntage lang Rezepte für sogenannte No Bake Cakes. Überschaubarer Aufwand und der Kühlschrank als „Backofen“ 😉 Es wird abwechslungsreich und dieser Sonntag wird schon mal sehr beerig. So viel kann ich verraten… Weiterlesen

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest