Avocado-Pesto {grundrezept}

Avocado-PestoIch liebe Avocados. Und zwar eigentlich in allen möglichen Gerichten: ob in Guacamole, verbacken in Brot, im Salat, als Ravioli-Füllung oder einfach mit Salz zu einem Butterbrot dazu. Was liegt da also näher als ein Avocado-Pesto zu unserem monatlichen Event „Das ultimative Pestoding“? Denn Pesti sind leicht zuzubereiten, extrem variabel einsetzbar und furchtbar lecker. 🙂 Unten habe ich dann die köstlichen Varianten der anderen für Euch verlinkt. Schaut unbedingt vorbei, aber am besten nicht nur in den Rezepten von diesem Monat sondern auch in den anderen, denn das Event läuft schon seit Januar. 🙂

Hier die Schritt für Schritt Bilder. Zum Vergrößern einfach anklicken:

Zutaten:

2 kleine oder 1,5 mittelgroße Hass Avocados
60g Bergkäse, gerieben
Saft einer halben Limette
30g Pinienkerne
30g Mandeln, ganz oder gestiftet
Salz

Zubereitung:

1. Zuerst Pinienkerne und Mandeln in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann kurz abkühlen lassen und klein hacken (ich mach das schnell im Zerhacker*).

2. Jetzt das Avocadoinnere mit einem Löffel aus der Schale holen und mit einer Gabel zerdrücken. Danach mit den restlichen Zutaten vermischen und anschließend mit Salz abschmecken. Fertig. 🙂

3. Wir hatten frische Spaghetti dazu, aber das Avocado-Pesto schmeckt auch super zu Ofenkartoffeln, auf Brot oder mit Spiegeleiern.

Hier die Leckereien der anderen Teilnehmerinnen:
Cuisine Violette: Sandwich mit Petersilienpesto
Jankes Soulfood: Cordon Bleu mit Spinat-Pesto
SweetPie: Bulgur mit Avocadopesto
Kleines Kulinarium: Basilikumpesto (Pesto alla Genovese)
Was Du nicht kennst: Möhrenpesto
Eine Prise lecker: Bruschetta mit Tomaten und kalorienreduziertem Spinatpesto
Gaumenpoesie: Pesto Rosso

Guten Appetit!
Eure Irina

*Affiliate-Link (Infos rechts in der Sidebar)

 

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.