Pfirsich-Zitronen-Eistee – eine Rettungsaktion :)

150721_pfirsich_eistee_05
Ihr kennt ja vielleicht inzwischen die Rettungsaktionen unter dem Motto „Wir retten was zu retten ist“. Da haben sich einige Blogger/innen zusammengetan und „retten“ Gerichte, die so nicht mehr so häufig zubereitet werden oder eben häufig fertig im Supermarkt gekauft werden. Und das obwohl man sie durchaus mit einfachen Mitteln selber machen kann und ein viel leckereres Ergebnis bekommt.
10401920_10152365039565186_3385682936946049522_nAufgrund des aktuellen Wetters entstand ganz spontan die Idee Limonaden und Eistees zu retten. Die gibt es im Supermarkt natürlich en masse. Genauso wie den darin enthaltenen (zusätzlichen) Zucker… Dabei kann man das wirklich einfach selbst machen. In den letzten Jahren habe ich schon diverse Getränke online gestellt. Schaut Euch mal um: KLICK. :) Heute habe ich mich mal an den Eistee-Klassiker schlechthin gewagt: Pfirsich-Zitronen-Eistee. Und was soll ich sagen? Er ist köstlich, erfrischend und kommt meiner Meinung nach auch ganz ohne Zucker (vom Fruchtzucker im Pfirsich mal abgesehen 😉 ) aus. Die Rezepte der Mitretter/innen findet Ihr unten im Post. :)

Hier die Schritt für Schritt Bilder. Zum Vergrößern einfach anklicken. :)

Zutaten:
3 Pfirsiche
1/3 Zitrone
Schwarzer Tee (ich hatte zwei Teebeutel)
ca. 200ml kochendes Wasser
ca. 150g Eiswürfel

Zubereitung:

1. Zwei Pfirsiche entsaften (ich hatte dann 200ml Saft, den Zester habe ich mit Quark vermischt und am nächsten Morgen zum Frühstück gegessen 😉 ). Wer keinen Entsafter hat, könnte sie pürieren und das entstandenen Mus entweder so oder durch ein feines Sieb passiert verwenden. Den dritten Pfirsich in Stücke und die Zitrone in feine Spalten schneiden.

2. Eiswürfel, Saft, Zitrone und Pfirsich in einen Behälter geben. Wer es besonders süß mag, könnte noch mit Honig oder einem Sirup süßen. Ich fand es unnötig.

3. Den schwarzen Tee aufbrühen und ca 5min lang ziehen lassen. Dann sofort zu den restlichen Zutaten geben. Durch die Eiswürfel kühlt der Tee nämlich direkt ab und das ist wichtig damit er nicht bitter wird. Kurz umrühren oder schütteln und fertig :)

Und hier die anderen Rezepte:

giftigeblonde – alkoholfreie Pina Colada – Gin Berry Fizz

Obers trifft Sahne – Kräuterlimonade

From-Snuggs-Kitchen – Maracuja-Minz-Schorle

Prostmahlzeit – Wassermelonensaft

Küchenliebelei – Marie-Louises Johannisbeer-Ingwer-Limonade mit Rosmarin

Kochen mit Herzchen – Zitronen-Eistee

our food creations – Beeren-Eistee – Kalte Ente

Das Mädel vom Land – Wassermelonen-Apfelessig-Tonic

Barbaras Spielwiese – Mojito

Kebo homing – Himbeer-Rhabarber-Limetten-Sirup

Cuisine Violette – Eistee Pfirsich

lieberlecker – Lillet Sekt Cocktail mit Minz-Limetten Sirup

AnnaAntonia1 – Tonic-Sirup

Tanja von Greenway – Kräuter-Apfel-Eistee mit Zitrone

Fliederbaum – Schafgarbe-Rosen-Sirup

1x umrühren bitte aka kochtopf – Kalter Kaffee

Verboten gut ! Matcha – Eistee mit Limette, Zitrone & frischer Minze

Katha-kocht! – Zimt-Eistee

Prost! :)
Eure Irina

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

29 Gedanken zu “Pfirsich-Zitronen-Eistee – eine Rettungsaktion :)

  1. Wenn es mir nur einmal gelingen würde schwarzen Tee vernünftig zu kochen… vielleicht probiere ich es einfach mal wieder, dein Tee sieht nämlich sehr lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Katha

  2. Zu mir bitte!
    Selbstgemachter Pfirsicheistee ist was ganz besonders gutes!
    Ich kann den Geruch (naja eher Gestank sorry) von diesem ekeligen Fertig Pfirsicheistee nicht ertragen, vom Geschmack will ich gar nicht reden!

    lg. Sina

  3. Hihi, ja stimmt, zweimal Eistee Pfirsich! Aber da sieht man mal wieder wie unterschiedlich man so etwas zubereiten kann! Deiner sieht auch total lecker aus.
    Liebe Grüße

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *