Gurken-Zitronen-Eis am Stiel

Gurken-Zitronen-Eis
Ich weiß, ich habe schon mehrmals über den diesjährigen Sommer gejammert, aber es ist nun mal einfach zum Jammern. Zumindest teilweise 😉 Heute zum Beispiel sind ganze sommerliche 17 Grad vorhergesagt. In Worten: SIEBZEHN. Eigentlich passt da ein Eisrezept gar nicht so rein… Aber: das Eis war ein Synchronevent auf Instagram (vom Rezeptebuch organisiert) und wir haben uns abgesprochen heute die Rezepte zu posten. Und letztlich ist es doch so: Eis kann man immer essen. Pfeifen wir doch einfach auf den launischen Sommer…. 🙂 Beim Event sind einige sehr leckere Kreationen zusammengekommen, die alle unten in einer Liste gesammelt sind. Klickt Euch unbedingt mal durch!
Auf mein Gurken-Zitronen-Eis bin ich im Veggie Journal gestoßen und war direkt verliebt. Es sah einfach soooo gut aus, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte. Herausgekommen ist dabei ein sehr erfrischendes und köstliches Eis. 🙂
160731_gurken_zitronen_eis_08Hier die Schritt für Schritt Bilder. Zum Vergrößern einfach anklicken 🙂

Zutaten:
für 8 Förmchen

4 Bio-Zitronen
120g Zucker
250ml Wasser
2 Eiweiße
ca 8cm Salatgurke

Zubereitung:

1. Als erstes muss von den Zitronen die Haut runtergeschnitten werden. Wichtig dabei ist, dass nur der gelbe und nicht der weiße (bittere) Teil genommen wird. Schalen mit dem Zucker und dem Wasser zusammen in einen Topf geben. Alle vier Zitronen auspressen und den Saft ergänzen. Nun alles aufkochen, wieder vom Herd nehmen, abkühlen lassen und absieben.

2. In der Zwischenzeit kann die Gurke vorbereitet werden. Das ist einfach: waschen, entekernen (so, dass nur der feste Teil übrig bleibt) und mit einem Sparschäler in feine Streifen hobeln.

3. Eweiße halb steif schlagen, „Zitronensirup“ untermischen, dann Gurkenstreifen unterheben und in Eisförmchen abfüllen. Bei mir hat das nur begrenzt gut geklappt. Deshalb empfehle ich die Gurkenstreifen gar nicht unterzumischen sondern, wenn die Zitronenmasse abgefüllt ist, per Hand in den Förmchen zu verteilen. Jetzt kommt das Eis für eine Stunde in den Gefrierschrank. Wenn es sich nun ein wenig gefestigt hat, kommen die Stiele rein und nach weiteren 3 Stunden im Gefrierschrank sollte es fest genug zum Genießen sein.

Und hier die Rezepte der anderen Teilnehmer:

Beeren-Ombre-Eistorte von Kleiner Kuriositätenladen
Vanille-Kokos-Beeren-Eis von SweetPie
Buttermilcheis mit Heidelbeer-Swirl von Cuisine Violette
Gebackenes Eis im Cornflakesmantel von Kleines Kulinarium
Golden-Milk-Kurkuma-Eis von Freude am Kochen
Nektarineneis | Schokoladenerde | Walnuss von Cookingdaddy
Eis mit Hindernissen von The Apricot Lady
Blaubeer-Karamell-Frozen-Joghurt von Naschen mit der Erdbeerqueen
Johannisbeer-Sesam-Eis von Raspberry Sue
Boozy Triple Chocolate Ice Cream Sandwiches von USA kulinarisch
Johannisbeer-Erdbeer-Eis von Das Küchenwiesel
kalorienarmes Erdnusseis von Eine Prise Lecker
Blaubeer-Gojibeeren-Acai-Joghurt-Eis von Onapona’s (kitchen)tales (auf englisch)
Himbeer-Mascarpone-Eis von Kleines Kuliversum

Und hier könnt Ihr Euch auf Instagram ansehen wie das Synchronevent abgelaufen ist: KLICK.

Viel Spaß beim Eis machen 🙂
Eure Irina

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Ein Gedanke zu „Gurken-Zitronen-Eis am Stiel

  1. Hallo Irina,,,
    trotz der 17.Grad,,,bei uns regnet es,,,,,,brrrr, sieht dein Eis lecker aus….
    Lieben Gruß,,,ich hoffe das Wetter wird besser :-):-)
    Bille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.