Hausgemachte Vanillepaste {grundrezept}

Vanillepaste
Vanillepaste verwende ich ganz oft für Cremes oder beim Backen, aber bisher habe ich sie immer gekauft und nie selbstgemacht. Da ich aber viele Grundzutaten auch gerne mal selbst herstelle, machte ich mich kürzlich auf die Suche nach einem Rezept. Und wie immer in der großen weiten Bloggerwelt wurde ich auch fündig. Und zwar bei La Pâticesse (ein toller Blog übrigens, seht Euch da unbedingt mal um).
Auch ihren Mixersäuberungstipp habe ich direkt mal befolgt und nachdem die Paste aus dem Standmixer raus war, Milch hineingegeben. Das Ergebnis? Köstliche Vanillemilch. 😀 So geht möglichst wenig von der kostbaren Vanille verloren und man hat direkt noch eine kleine Leckere. Im Sommer gebe ich dann noch ein paar Erdbeeren oder andere Beeren dazu…

Zutaten:

100ml Wasser
100g Zucker
6 Vanilleschoten*
Vanillepaste

Zubereitung:

1. Zuerst Wasser und Zucker kurz aufkochen und dann ganz leicht abkühlen lassen.

2. Vanilleschoten in Stücke schneiden und so lange in der Zucker-Wasser-Mischung pürieren bis die Schoten möglichst fein zerteilt sind. Anschließend nur noch in saubere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.
Zur Haltbarkeit kann ich ehrlicherwiese nichts 100%ig Genaues sagen, aber: letztlich vermischen wir Zucker mit Wasser und Vanille. Wenn die Vanillepaste in saubere (im besten Fall sterilisierte) Gläser gefüllt, danach im Kühlschrank gelagert wird und man Paste für die Verwendung nur mit sauberen Löffeln entnimmt, hält sie bestimmt ein paar Monate ohne, dass etwas passiert. Länger wird es bestimmt nicht nötig sein, weil sie dann eh aufgebraucht sein wird. 😉

Lieben Gruß,
Eure Irina

Verwendetes Zubehör:
KA Standmixer*

*Affiliate-Link (Infos rechts in der Sidebar)

 

 

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

3 Gedanken zu „Hausgemachte Vanillepaste {grundrezept}

  1. Ha…kam mir doch bekannt vor.
    Ich hoffe du hast so viel Spaß an der Paste wie ich, mein Kühlschrank wäre ohne sie nur ein Schrank der kühlt.
    Danke dir für „toller Blog“. Kann ich nur zurückgeben!
    Viele liebe Grüße
    Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.