Rote-Beete-Pesto auf Ofen-Radicchio

Rote-Beete-Pesto auf Ofen-Radicchio
Ihr erinnert Euch an „Das ultimative Pestoding„? 😉 Einigen andere Bloggerinnen und ich möchten Euch einmal im Monat ein neues Pesto-Rezept vorstellen. Über das Jahr kommen dann bestimmt einige tolle Leckereien zusammen. Das Tolle an Pesto ist ja, dass man recht spontan sein kann und es wahnsinnig einfach ist, Pesto herzustellen. So war ich auch diesmal recht spontan und plante mein Rote-Beete-Pesto erst Nachmittags auf dem Heimweg. 😉

Die Rezepte der anderen verlinke ich wie immer unter dem Rezept fĂŒr Euch. Es lohnt sich auf alle FĂ€lle zu Stöbern, denn da sind wieder so einige Leckereien dabei, die auch schon auf meiner Nachkochliste stehen. 🙂

Hier die Schritt fr Schritt Bilder. Zum VergrĂ¶ĂŸern einfach anklicken. 🙂

Zutaten:

Rote-Beete-Pesto:
300g Rote Beete (Gewicht geschÀlt)
100g Parmesan
60g WalnĂŒsse
2-3 Zehen Knoblauch, je nach GrĂ¶ĂŸe
75ml Sonnenblumenöl
Salz

ca. 500g Raddichio (bei mir waren das 3 StĂŒck)
Eier
Joghurt, natur

Zubereitung:

1. Zuerst die Rote Beete schĂ€len, wĂŒrfeln, mit 2 EL Sonnenblumenöl vermischen und dann insgesamt 30min lang bei 200°C im vorgeheizten Ofen backen. Nach den ersten 20min kommen die WalnĂŒsse mit rein.

2. Die Beete (inklusive WalnĂŒsse) etwas abkĂŒhlen lassen und danach zusammen mit KĂ€se, Knoblauch, Öl und Salz pĂŒrieren. Fertig ist das Rote-Beete-Pesto.

3. Radicchio-Köpfe halbieren, in eine ofenfeste Form legen, mit Salz und Pfeffer wĂŒrzen und etwas Ök drĂŒbergeben. Dann fĂŒr ca 10min im noch heißen Ofen backen.

4. Pochierte Eier: Wichtig ist, dass man möglichst frische Eier nimmt, weil dann das Eiweiß noch nicht so flĂŒssig ist. Dann setzt man Wasser mit etwas Essig in einem Topf auf und bringt es zum Sieden (nicht Kochen!). Wenn es soweit ist, rĂŒhre ich mit einem Löffel so stark im Topf, dass ein Strudel entsteht und gebe die Eier hinein. Nach 4min haben sie die fĂŒr mich perfekte Konsistenz und können raus.

5. Jetzt wird nur noch geschichtet: Radicchio, darauf etwas Joghurt und Pesto und darauf das pochierte Ei.

Ach, und habe ich Euch nicht noch Leckereien versprochen? Bitte sehr:
Jankes Soulfood: Walnuss-Ricotta-Pesto
SweetPie: Zupfbrot mit Walnuss-Petersilien-Pesto
Kleiner KuriositÀtenladen: Grilled Cheese Sandwich mit Steinpilzpesto
Gaumenpoesie: Pesto Modenese
Cuisine Violette: KĂŒrbiskernpesto mit Basilikum

Guten Appetit!
Eure Irina

Teilen auf...Share on FacebookGoogle+Pin on Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.